«

»

Sep 10 2013

Covern – Deine Sicherheit beim ersten Date

DSC_4482Das erste Treffen mit einer fremden Person – man hat sich im Internet kennengelernt, Mails ausgetauscht und auch gechatet. Nun soll es wirklich zu einem ersten Date kommen – Herzklopfen und Adrenalin pur. Doch was sollte man beachten?

Das Internet und diverse Kontaktforen machen es heute leichter, Gleichgesinnte zu finden. Doch wer oder was sich hinter einem Nick wirklich verbirgt, lässt sich oft nicht so ohne weiteres erkennen. Was kann man tun, um Enttäuschungen oder Schlimmeres zu vermeiden?

Telefoncheck

Ein Telefongespräch ist wohl die einfachste Möglichkeit einen persönlichen Eindruck zu gewinnen – Du hörst die menschliche Stimme, hörst Klang und merkst Reaktionen. Bei einem Telefoncheck sollte man immer die Festnetznummer anrufen – mobile Rufnummern sagen heute über die Identität einer Person kaum etwas aus. Und wer ein Treffen wirklich will, also ernsthafte Absichten hat, wird nichts gegen die herausgabe der Rufnummer haben.

Das erste Date richtig vorbreiten

Am sichersten sind natürlich öffentliche Plätze – ein Straßencafe oder gemütliche Bar. Aber dies ist gerade bei Transvestiten nicht immer so einfach möglich. Welche Möglichkeiten hat man noch:

  • ein Park – oft nicht zu „überlaufen“, aber dennoch relativ sicher
  • Rast- bzw. Parkplätze – ist sicher eine persönliche Geschmacksache, aber auf jeden Fall eine Alternative
  • Wald – oder Waldweg – definitiv keine gute Lösung
  • Hotel – ist durchaus geeignet – ist aber auch eine Kostenfrage

Im Vorfeld des ersten treffens sollte man einiges beachten:

  • Lass Dir die Handynummer Deines Dates geben – so kann man sich schnell melden, wenn etwas ungeplantes dazwischen kommen sollte

Das Covern während des Dates

Informiere vorher eine Person Deines Vertrauens über das erste Date. Teile folgende wichtige Informationen mit:

  • Wann triffst Du Dich? (Datum und Zeitraum von – bis Uhrzeit)
  • Mit wem triffst Du Dich (einige Infos zu deinem Datingpartner, vielleicht auch ein Bild)
  • Deine Handynummer
  • Wo findet Dein Date statt? (sollte natürlich möglichst genaue Ortsangabe sein)
  • Vereinbare einen Kontrollanruf um eine feste Uhrzeit (Du rufts um eine fest vereinbarte Zeit kurz an:
    „Hast Du an den Kühlschrank gedacht? – heißt z.B. „Alles in Ordnung, mir geht es gut.“
    „Denke bitte dran, Sebastian noch wegen dem Auto anzurufen!“ heißt z.B. „Bin mir unsicher, ruf mich in einer Stunde zurück“.
    „Warst Du mit dem Hund Gassi gehen?“ – heißt z.B. „Hier läuft etwas schief, ich brauche Hilfe“

Mit den vereinbarten Signalsätzen kannst Du ohne weiteres wichtige Infos weitergeben und Dein Schutzengel kann im schlimmsten Fall der Fälle sofort reagieren.

Der Notfall

Sollte bei einem Date wirklich etwas völlig aus dem Ruder laufen, so kann Dein Cover-Schutzengel sofort reagieren. In einem solchen Fall nicht davor zurückschrecken, auch die Polizei einzuschalten – Du hast ja alle wichtigen Informationen. Und ganz wichtig – Handys immer eingeschalten lassen – nie ausschalten. Der Polizei ist es so möglich, die Position zu orten.

Klingt vielleicht etwas kompliziert – aber so kannst Du auf jeden Fall ganz entspannt Dein erstes Date genießen und hast Sicherheit, dass nichts schief gehen kann.

139 total views, 1 views today

Über den Autor

Daniela Thomä

Jahrgang 64, Studium Sozialpädagogik,
seit 2013 in Braunschweig, in einer glücklichen Beziehung, 2 Kinder
Gründerin von www.gender-bs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.