Okt 12 2017

Erfahrungen von Trans*Personen

Vor längerer Zeit hatten auch Mitglieder von Gender-BS an einem Projekt der Leibnitz-Universiät Hannover teilgenommen. Nach einer interessanten Vorstellung der Ergebnisse in Hannover können wir jetzt auch bei uns die Ergebnisse veröffentlichen.

Inhalte der Arbeit

Fragen des inneren und äußeren Outings, Herausfoderungen im familiären Kreis, Ängste und Erwartungen standen im Vordergrund der Ergebnisse.

5.1. Inneres Outing
5.2. 5.1.1. Erste Anzeichen
5.1.2. Rolle des Internets
5.2. Äußeres Outing
5.2.1. Ängste im Vorfeld
5.2.2. Reaktion der Familie
5.2.3. Reaktion des Freundeskreises
5.3. Cisnormativität
5.3.1. Zuordnungszwang
5.3.2. Toilette
5.3.3. Institutionelle Hürden
5.3.4. Sprache
5.4. Diskriminierungserfahrungen
5.4.1 Formen der Diskriminierung
5.4.2. Die Rolle des Passings
5.4.3. Umgang mit Diskriminierungserfahrungen

Um Irritationen beim Lesen der Arbeit zu vermeiden, verwenden die Autor_innen ausreichend Raum, um Begrifflichkeiten im Rahmen des Projektes zu definieren. Dies ist insofern als sehr positiv zu bewerten, da Folgediskussionen sachlich geführt werden können.

Sehr ausführlich werden ebenso die sozialen Interaktionen von Trans*Menschen beschrieben und hinterfragt. Vermutlich ist genau dies wichtig, um das Theme und die Betroffenheit verständlich zu erklären und Schlussfolgerungen zu ziehen.

Downloads

Studienarbeit Erfahrungen von Trans*personen | Präsentation Erfahrungen von Trans*personen


Ach so – ganz nebenbei kam es zu einem freudvollen Wiedersehen mit alten Bekannten 🙂

 

1,482 total views, 3 views today

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.