Okt 06 2013

Prädikat: Vielfalt statt Gewalt für Schule | Köln

Das Richard-Riemerschmid-Berufskolleg im Pantaleonsviertel ist die zweite Schule in Köln, die sich „Schule der Vielfalt“ nennen darf. Ein Schild am Eingang outet die Schule seit kurzem als „lesbisch, schwul, bi, hetero, trans“ und fordert auf, einzutreten. Die erste Kölner Schule mit diesem Prädikat ist das Gymnasium Rodenkirchen.

Ausführlich lesen….via Prädikat: Vielfalt statt Gewalt | Innenstadt – Kölner Stadt-Anzeiger.

Ähnliche Projekte in Niedersachsen:

Nun muss ich aber auch einmal hinterfragen….. In den meisten Berichten und Initiativen wird über die Schwul-Lesbische Lebensform gesprochen. Wenn man Glück hat, gibt es vielleicht einmal einen Seitenvermerk auf transidente Personen … Hallooo – Ihr Gleichberechtigungssportler – wenn es um Gleichstellung und Anerkennung in der Gesellschaft geht, so gibt es da eine Menge gemeinsamer Interessen von Lesben, Schwulen UND TransPersonen. Vielleicht sollte man sich da öfters mal an einen gemeinsamen Tisch setzen.

Ein positives Feedback hierzu kam ja schon mal in der Veranstaltung „Out oder nur privat“ (siehe Beitrag). Hier wurde uns Trans* ja die Zusage gegeben, dass das Thema Transidentität mit aufgenommen wird.

 

236 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.