«

»

Feb 12 2014

Volkskatholizismus in Italien: Schutzheilige der Transsexuellen

[Quelle: http://www.taz.de]

Die Madonna auf dem Montevergine bei Neapel ist auch die Schutzheilige der Transsexuellen und Schwulen. Sie huldigen ihr dort jährlich zu Mariä Lichtmess.

Die Heilige Jungfrau, Muttergottes, Madonna, Maria, Maronna – sie hatte hier auf dem Montevergine immer schon eine ganz besondere Kundschaft: die „Femminielli“ aus Neapel, Männer, die sich als Frauen fühlen und das seit Jahrhunderten offen leben. Nicht umsonst sei ihre Schutzheilige die Mamma schiavona, erklärt Sabato, der Vorsänger, ein kleiner Mann mit wuchtigem Bauch und zotteligem Bart. Anders als einige Mitsänger wirkt er nicht wie ein Femminiello; auf Nachfrage lächelt er bloß geheimnisvoll.  Stattdessen fühlt er sich bemüßigt, den ganz eigenen Katholizismus der Femminielli zu erläutern.

ausführlich lesen via Volkskatholizismus in Italien: Oii, maronna! – taz.de.

Buchtip zum Thema: Die Femminielli von Neapel

 

 

Videos aus Monteverginie

[Videos können nur im Online-Artikel angezeigt werden, nicht im Newsletter]

[youtube]n0Ypvkx0vlM[/youtube]

[youtube]cZvSF2_tvjs[/youtube]

121 total views, 1 views today

Über den Autor

Daniela Thomä

Jahrgang 64, Studium Sozialpädagogik,
seit 2013 in Braunschweig, in einer glücklichen Beziehung, 2 Kinder
Gründerin von www.gender-bs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.