„Alle Farben des Lebens“ – QueeresKino im C1 Braunschweig

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 06/02/2017
19:30:22:45

Veranstaltungsort
C1 Cinema Braunschweig

Kategorien


ALLE FARBEN DES LEBENS ist das ebenso berührende wie humorvolle Porträt einer modernen Familie, die sich nicht mehr am traditionellen Vater-Mutter-Kind-Modell orientiert, sondern viel mehr durch Liebe und Zusammenhalt definiert ist. Der Film versammelt dabei drei Generationen von Frauen mit ganz unterschiedlichen Vorstellungen und Träumen, die nicht immer einer Meinung sind, aber gemeinsam durch Dick und Dünn gehen.

Ein Haus, drei Generationen, vier außergewöhnliche Menschen. Auf den ersten Blick erscheinen sie wie eine typische, moderne New Yorker Familie: Das Haus gehört Großmutter Dolly (Susan Sarandon), die in den unteren Etagen mit ihrer Lebensgefährtin Frances (Linda Emons) ihren nicht ganz so stillen Ruhestand genießt. Oben wohnt Dollys Tochter Maggie (Naomi Watts) zusammen mit der 16-jährigen Enkelin Ramona (Elle Fanning), die sich jedoch selbst Ray nennt und bereits seit Jahren als Junge lebt. Nun möchte Ray den entscheidenden Schritt machen und eine Hormontherapie beginnen.


Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=5OlMxawKsEM

Filminfo: http://tobis.de/film/alle-farben-des-lebens/


Wir treffen uns im Foyer…..

In Zusammenarbeit mit dem QueerenKino Braunschweig, SHG Gender-BS, SHG „Stammtisch für Transgender und Angehörige Wolfsburg“, SHG Translions Braunschweig und TiBL (Trans* im Braunschweiger Land) werden wir im Kinofoyer einen kleinen Stand gestalten. Infomaterial und kompetente Gesprächspartner_innen laden zum SmallTalk.

Deine Chance

Du möchtest jemanden mitteilen, dass auch bei Dir „etwas anders“ ist und findest nicht den richtigen Einstieg für ein Gespräch? Du hast Bedenken, generell ein solches Gespräch zu führen und Dich zu offenbaren?

Nutze den Kinoabend – das C1 in Braunschweig ist ein ganz normales Kino – wir haben ganz normale Kinoeinladungen 🙂
Die Idee dazu: Du kannst mit dieser Karte einem Menschen, der Dir nahe steht, eine Kinoeinladung geben. Du musst Dich dazu nicht erklären, eine Einladung zu einem Kinoabend ist erst einmal nichts Besonderes. Zudem findet sich auf der Einladung kein Wort über Transsexualität oder Trans*. Es ist eben nur eine ganz normale Kinoeinladung. Im Kino selbst kannst Du noch immer die Situation frei entscheiden – klar, wir haben einen Infostand dort, Du kannst ja durch Zufall mit Deiner Begleitung mal vorbeischauen und Reaktionen beobachten. Du kannst aber auch den Film für eine spätere Gesprächsbasis nutzen. Es liegt also ganz bei Dir, aus einem unverbindlichen Kinoabend ein Gespräch zu machen oder einfach noch einmal „in Deckung“ zu bleiben.

 

Die Karten sind professionell gedruckt – also keine Laserdrucker-Ausschneide-Variante. Auf den Karten sind keine Hinweie auf die die beteiligten Trans*-Selbsthilfegruppen oder ein Bezug zum Thema Trans*. Die Karte(n) kannst Du direkt bei unseren Treffen bekommen oder Dir per Post zusenden lassen.

 

die Rückseite unserer Karte

die Rückseite unserer Karte

Du hast Fragen zu dieser Veranstaltung?

 

Fragen oder Wünsche ? Kein problem, einfach eine kurze Nachricht an uns schreiben

Fragen an Gender-BS
* erforderliches Feld

 

 

Bookings

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.